Blog

Logo CLT 2020

Update: Veranstaltung abgesagt.

Am 14. Und 15. März ist die SerNet GmbH auf den diesjährigen Chemnitzer Linux-Tagen vertreten. Das Samba-Team der SerNet stellt im "Linux-Live"-Ausstellerbereich (Stand-Nr. 33, Link zum Hallenplan) das Open-Source-Projekt Samba sowie die hauseigenen Software-Pakete SAMBA+ vor.

Vor Ort in Chemnitz sind u.a. Samba-Release-Managerin Karolin Seeger, SerNet-Mitgründer Volker Lendecke und Björn Jacke anwesend. Sie alle sind nicht nur langjährige Kolleginnen und Kollegen der SerNet sondern auch des internationalen Samba-Teams und freuen sich auf Fragen, Diskussionen und Anregungen.


Logo Vault 2020

Volker Lendecke wird auf der Vault '20, der Linux Storage and Filesystems Conferencevom 24. bis 25. Februar 2020 in Santa Clara, CA/USA, einen Vortrag zum Thema "Implementing SMB Semantics in a Linux Cluster" halten. Lendecke ist Mitbegründer der SerNet und langjähriges Mitglied des Samba Teams.

Der Vortrag ist für Dienstag, 14:30 - 15:00 Uhr angesetzt. Aus dem englischen Abstract:

"To implement the SMB protocol, Samba has to implement semantics that are not covered by the Linux kernel API. The protocol element to mention here are the concept of share modes and leases, similar to NFSv4 share reservations and delegations. To implement those, Samba has to maintain data structures in user space and keep those consistent across cluster nodes. One of those data structures is a central table containing SMB-level information about all file open instances.

This talk will describe the semantics to be implemented, the challenges for clustered implementations of the SMB protocol and approaches by the Samba Team to make this scale well across nodes."


Teaser SDC 2019 talks by SerNet

Volker Lendecke und Ralph Böhme, beide geschätze Kollegen bei SerNet und Mitglieder des internationalen Samba-Teams, hielten bei der Storage Developer Conferenece (SDC) im vergangenen Jahr (23. - 26. September 2019, Santa Clara, Kalifornien/USA), Vorträge. Diese sind auf dem YouTube-Kanal der SNIA verfügbar (English only).


Der Ticketverkauf für die sambaXP 2020 hat begonnen. Vom 26. bis 28. Mai 2020 veranstaltet SerNet das jährliche Treffen der internationalen Samba-Gemeinschaft im Hotel Freizeit In in Göttingen. Erstmals findet parallel zur sambaXP ein SMB3-Interoperabilitätslabor (IO-Lab) statt.


Das neue Format IO-Lab startet bereits am 24. Mai und endet am 29. Mai: An allen Tagen soll in gemeinschaftlicher Atmosphäre ein kollaborativer Austausch für den Test von SMB3-Implementierungen möglich sein. Alle TeilnehmerInnen können sich beim Testen, Identifizieren und Beheben von Fehlern einbringen, um interoperable Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Microsoft und SerNet stellen Netzwerke und Infrastruktur für das IO-Lab. Die TeilnehmerInnen definieren gemeinsam die Testprozess und stellen sicher, dass ihre Ziele erreicht werden.

Das SerNet/Microsoft SMB3 IO-Labor bietet:

  • die neueste Windows-Client- und Server-Software von Microsoft, einschließlich Testsuiten, die dabei helfen, die Interoperabilität verschiedener Funktionen der SMB3-Protokolle zu überprüfen
  • technische Unterstützung von SMB3-Ingenieuren bei Rekonstruktionen und zur Hilfe bei Problemdiagnosen.

Die Teilnehmer des Interoperabilitätslabors unterliegen einer Geheimhaltungsvereinbarung und der Zugang ist nur Registranten vorbehalten.

Tickets für die Konferenz sowie das IO-lab sind bis zum 29. Februar 2020 zum Early-Bird-Preis erhältlich, danach greift der Vollpreis. Zusätzlich kann ein Tutorial am Dienstag, 26. Mai gebucht werden: Der langjährige sambaXP-Referent und Samba-Trainer Stefan Kania widmet sich dem Thema „CTDB“.  Tickets und weitere Informationen zum CfP finden Sie hier: sambaxp.org.

Auch der Call for Papers läuft noch, Vortragseinreichungen sind nach wie vor willkommen.

Die sambaXP 2020 wird gesponsert von Google und Microsoft. Veranstalterin ist auch in diesem Jahr die SerNet GmbH, die mit der Konferenz den Austausch unter Samba-EntwicklerInnen und -AnwenderInnen aus aller Welt fördern möchte.


SAMBA+ 4.11.6 Pakete von SerNet sind nun verfügbar. Die Pakete liegen für diverse SUSE- und Red Hat-Plattformen und für Debian GNU/Linux und Ubuntu vor.

Details können den Release Notes entnommen werden.

SAMBA+ Pakete und alle späteren Versionen sind als Software-Subskriptionen verfügbar. Diese können im SAMBA+ Shop erworben werden. Weitere Informationen und Preise sind auf https://shop.samba.plus aufgelistet. Die Subskriptionen werden auf unserer Platfform OPOSSO (https://oposso.samba.plus) verwaltet. BenutzerInnen können dort ihre Subskription aktivieren und ihre Passwörter verwalten. Neue SAMBA+ Versionen sind in der Subskription enthalten.


Newsletter

Der Samba-Newsletter von SerNet informiert Sie über alle wichtigen Entwicklungen und Ereignisse. Der Schwerpunkt liegt auf neuen Paketen.

+ Newsletter abonnieren

RSS Feed

Keine SAMBA+ Neuigkeiten mehr verpassen? Lesen Sie die akuellsten News in ihrem Feed-Reader der Wahl.

+ RSS-Feed abonnieren

SAMBA+ Shop

Kaufen und verwalten Sie Software-Subskriptionen. Abonnements für SAMBA+ sind für ein, zwei und drei Jahre im SAMBA+ Shop erhältlich.

+ Zum Shop

Deutsche SpracheEnglish languageLangue française